Hauptmenu
Karate
Karate für Kinder
Club

Dieses Jahr erwartete dem SKISF Nationalteam grosse Konkurrenz in Leipzig, Deutschland. Athleten aus vier Ländern traten beim Nagai-Cup, den Nachwuchsmeisterschaften, und einem Ländervergleichskampf um die begehrten Podestplätze gegeneinander an. Die Schweizer standen Deutschland, Polen, und Österreich um nichts nach, und erkämpften insgesamt 10 Medaillen.

Bronze beim Ländervergleichskampf

Anschliessend an den Nagai-Cup wurde ein freundschaftlicher Ländervergleichskampf abgehalten, in dem Kumite Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland, Polen, und Österreich gegeneinander antraten. Caroline Voutyras und Jonas Bishop stiegen für die Schweiz in den Ring, und gelangten beim Kumite Team Frauen bzw. Herren je auf den dritten Platz.

bronze laenderkampf

Am Wochenende von Freitag, 28. bis Samstag, 29. November hatten die Karatekas von Eglisau die Ehre, 2 Tage unter der Aufsicht von Toshio Yamada Shihan (8. Dan, Gründer des SKIF Griechenland) zu trainieren.

Yamada Shihan ist dank seiner Freundschaft zu unserem Chefinstruktor Rikuta Koga Shihan und dem leider verstorbenen Bundestrainer von Österreich Norio Kawasoe Shihan seit mehreren Jahren regelmässiger Gasttrainer in der Schweiz.
Die Trainingseinheiten am Freitag und am Samstag waren, wie von Yamada Sihan gewohnt, sehr ausgewogen mit Kihon, Kumite aufgebaut. Beim Kadertraining am Samstag legte Koga Shihan den Schwerpunkt auf das Üben diverser Kata und demonstrierte auf bemerkenswerte Weise die vielen unterschiedlichen Versionen und Facetten bei der Ausführung einer Kata und deren späteren Bedeutung.

Die Besonderheiten der Trainings mit Yamada Shihan sind seine freundliche Ausstrahlung und das Lächeln, das er selbst unter größter Anstrengung nicht verliert. Alle 120 teilnehmenden Karatekas können auf zwei lehrreiche Trainingstage zurückblicken, die leider viel zu schnell vergingen.

2014 kawasoe memorial

 

Am Sonntag, 07. September 2014, fand das interne Kinder – und Jugendturnier in Höri statt.
Karatekas aus vier verschiedenen Karate Clubschulen vom SKIS (Shotokan Karate-Do International Swiss Federation) aus der Schweiz nahmen an diesem inoffiziellen Freundschaftsturnier teil.

Die hoch motivierten und sehr nervösen Eglisauer konnten ihr Können am Turnier unter Beweis stellen.
Konzentration, Disziplin, Perfektion und Fair Play wurden von allen Teilnehmenden demonstriert. Die jungen Athleten traten in der Kategorie Kata, einen fest vorgegebenen Ablauf, und in der Kategorie Kumite, Freikampf, gegeneinander an.
Das Turnier wurde in diversen Alters-Kategorien und auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Es war eine Freude für die Schiedsrichter.

Wir gratulieren

Manuel Schumann 1. Platz Kata Junioren 3. - 1. Kyu.
Pascal Isering 4. Platz Kata Junioren 3. - 1. Kyu und 4. Platz Kumite Junioren 4. Kyu - Dan.
Flor Roggenbauch 4. Platz Kumite Junioren 4. Kyu – Dan.
Michel Gross 1. Platz Kata Junioren 6. – 4. Kyu.
Michael Wittweiler 3. Platz Kata Junioren 6. – 4. Kyu.

Danke!

Der Karate Club Eglisau bedankt sich herzlich beim Karate Club Höri für die super Organisation des Turniers, der Verpflegungen und die tollen Preise. Der Aufwand war riesig der sich für die jungen Karatekas in mehr und bessere Turniererfahrung erweisen wird.

2014 hoeri kinderturnier

Wie bereits im Vorjahr trafen sich vom 21.07.14 bis zum 26.07.14 Karatekas aus der Schweiz und dem benachbartem Ausland, zum diesjährigen Sommerlager des SKISF, in den Sporthallen Peschiera und Saleggi in Locarno. Dieser Lehrgang wurde vom Karate Club Locarno ausgerichtet.
Der Lehrgang stand unter der Leitung von Chefinstruktor Rikuta Koga Shihan sowie Toshio Yamada Shihan und wurde durch den Gasttrainer Yasuyuki Aragane Shihan, ebenfalls 8. Dan, aus Japan unterstützt, welcher nach vielen Jahren wieder an einem Lehrgang in der Schweiz zugegen war.

An den verschiedenen Lehrgangstagen erfolgten jeweils nach einem ausführlichen Aufwärmtraining, verschiedene Trainingseinheiten aus den verschiedenen Bereichen des traditionellen Shotokan Karate.
Bei den Grundtechniken, dem „Kihon", galt es die Techniken zu verfeinern, diese wurde unter der Anleitung des japanischen Grossmeisters Aragane Shihan perfektioniert und immer wieder durch eindrucks- und humorvolle Demonstrationen mit wertvollen Tipps ergänzt.

Auch für den Bereich des „Kumite", gab es eine Menge neue Techniken zu erlernen. Es galt hier vor allem die Angst vor dem Partner abzubauen und es wurde die Erfordernis des Körperkontaktes verdeutlicht. Dieses wurde nun durch mehrfache Wiederholungen geübt und Aragane Shihan verstand es durch sein einzigartiges Training die Karatekas der Art zu motivieren, dass sie das Letzte aus sich heraus holen konnten.

Den „Kata" galt ein besonderes Augenmerk, da diese zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Kyu- und Dan-Prüfungen dienten, diese wurden bis zur Perfektion trainiert.

Das Highlight eines Sommerlagers ist natürlich das Turnier Locarno Cup. In diesem Jahr erreichte Daniel Kramarz in der Kategorie Kata Herren Elite 3. – 1. Kyu die Finalrunde und damit den guten 5. Platz.

Am Samstag konnten die Prüflinge ihre erlernten Fähigkeiten der Prüfungskommission unter Beweis stellen, denn es standen die Kyu- und Dan-Prüfungen auf dem Programm.
Die Prüfungskommission der Kyu und Dan Prüfungen bestand aus Mitgliedern der technischen Kommission des SKISF. Von den Mitgliedern des Karate Clubs Eglisau wurden insgesamt 2 Kyu- und 1 Dan-Prüfungen auf sehr hohem Niveau abgelegt. Der Höhepunkt des Lehrgangs waren jedoch die abschliessenden Dan-Prüfungen. Hier legte Patrick Hofer, Dojo Leiter des Karate Club Eglisau, die Prüfung zum 4. Dan ab.

Kurz zuvor hatten seine Schüler Manuel Schumann und Violeta Roggenauch ihr Können bei der Prüfung zum 1. Kyu und 2. Kyu unter Beweis gestellt.

Nach diesen eindrucksvollen Darbietungen und den erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen trat man die Heimreise an und freute sich schon auf das nächste Sommerlager welches wieder in Locarno stattfinden wird.

Sommerlager 2014