Hauptmenu
Karate
Karate für Kinder
Club

Die Trainingswoche begann für ein paar motivierte Eglisauer Karatekas mit dem SKISF Sommerlager. Diese durften wieder in dem altbewährten, tollen Hotel in Losone übernachten, das einen Kilometer vom Trainingsort Losone entfernt ist. Mit vier Personen war es diesmal ein ganz anderes Erlebnis als im Vorjahr mit zehn, also versuchte jeder davon möglichst motiviert zu trainieren.


Das Training begann am Montagvormittag mit einer Stunde Kumite (Partnerübungen) und eineinhalb Stunden klassischem Training - Kihon (Grundtechniken), Kata (Form) und Kumite. Nachmittags wiederholte sich dieser Ablauf, der üblich ist für das SKISF Sommerlager.


Dieses Jahr waren neben Shihan Rikuta Koga (9. Dan, Chefinstruktor Schweiz) und dessen höchstem Schüler Sensei Toni Racca (8. Dan), ausserdem zwei andere japanische Top-Trainer anwesend: Toshio Yamada Shihan (8. Dan, Griechenland) und Shinji Tanaka sensei (7. Dan, Hauptquartier Japan).


Beim dem alljährlich stattfindenden internationalen Karateturnier in Locarno vom 10. Juli nahmen auch 2 Mitglieder des Karate-Clubs Eglisau teil.
Erfreulicherweise erreichten diese zwei Eglisauer auch Spitzenplatzierungen. So ging der 2. Rang in der Kategorie Kumite (Zweikampf) Herren Elite 3. Kyu – Dan. (Braun- bis Schwarzgurte) an Manuel Schaumann. In der gleichen Kategorie erreichte Sandro Wüthrich den 3. Rang.


Nach insgesamt 22.5 Stunden Training gegliedert in neun Einheiten war das SKISF Trainingslager in Losone erfolgreich beendet.
Am Samstag standen dann noch die Prüfungen an. Sandra Baumann war für die SKISF Schiedsrichterprüfung angemeldet, welche sie erfolgreich bestand.

2019sommerlager