Hauptmenu
Karate
Karate für Kinder
Club
Image

Im Jahre 1988 wurde in Eglisau der Karate-Club Eglisau gegründet.
An der Gründerversammlung wurde unter dem Namen Shotokan Karate-do International Eglisau, ein Verein gegründet, der gemäss Statuten politisch und konfessionell neutral ist.

Der Zweck dieser Vereinsgründung ist: Das Karate nach alter japanischer Tradition zu pflegen.
Die Sportlichen Aktivitäten dieses Clubs bestehen aus einem Training das mindestens zweimal in der Woche stattfindet, der Teilnahme an Wettkämpfen oder an speziellen Trainingstagen, -weekends, international und national, die vom SKISF und SKIF veranstaltet werden.

Der Sinn dieses Vereins ist aber nicht nur um körperliche Ertüchtigung zu übern, sonder auch das Training und die Entwicklung eines guten Geistes und die Förderung der harmonischen Beziehung von Körper und Geist.

Die Gründer:
Tony und Jerry Rubera, Gabi Heiderlberger und Harry Christen, deren Ziel ist es, das Karate einer bereiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Es zu trainieren, damit es jedem der das Karate praktiziert, eine gewisse Ausgeglichenheit und Zufriedenheit geben kann.

Das Signet des Karate-Club Eglisau steht als Symbol für die Verbindung von Körper (Weiss) und Geist (Rot), die in einer runden und weichen Harmonie ineinander leben.

gruender1gruender2

Der Karate Club Eglisau bietet professionelles Karate für Leute aus der Region Eglisau, Wil, Hüntwangen, Rafz, Wasterkingen,  Buchberg, Rüdlingen, Glattfelden, Rheinsfelden, Lotstetten, Jestetten, Hohentengen, Weiach, Stadel, Hochfelden, Bülach, Rorbas und vielen weiteren Gemeinden.